Binäre Optionen verdoppeln mit Martingale-System – Vorsicht!

Binäre Optionen verdoppelnWenn Broker im WWW mit der Möglichkeit zur Optimierung von Gewinnen werben, wirkt dies auf viele Händler mehr als verlockend. Jedoch: Nicht alles, was die Anbieter als lukrativ anpreisen, sollte vom Trader auch wirklich in Anspruch genommen werden. Zur Vorsicht raten Experten etwa beim so genannten Martingale-System. Bekannt ist das Modell vielen Menschen bereits aus dem Bereich der Roulette-Wetten.

Für Binäre Optionen Händler ungeeignet

icon_manDoch auch im Handel mit Binären Optionen und anderen Finanzprodukten gelangte das System über die Jahre zu einiger Bekanntheit. Wenngleich auch zu einer eher unrühmlichen, denn gerade für Laien sprechen Spezialisten eine klare Warnung vor das Martingale System aus. Der Ursprung des Wettsystems findet sich im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Die Vorgehensweise ist in allen Bereichen identisch.

Doppelter Einsatz bringt keine besseren Gewinn-Chancen

Fotolia_16164809_Subscription_XLWie Händler Binärer Optionen bei Anwendung des Martingale Systems vorgehen müssten, ist rasch erläutert: Kommt es zu einem Verlust, ziehen sich Trader nicht aus dem Handels-Engagement zurück. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Der Händler versucht diesen Verlust dadurch auszugleichen, dass beim folgenden Trade mit doppeltem Einsatz gearbeitet wird.

Endet eine Option im Geld, landet der Trader wieder bei +- 0. Die Prozedur wird vom Trader nach jedem weiteren Verlust wiederholt. Doch Vorsicht ist geboten. Problematisch an diesem riskanten System sind zwei Faktoren: Einerseits verfügt kaum ein Anleger über unbegrenzte finanzielle Mittel, um immer wieder seine Einsätze verdoppeln zu können.

Hochspekulatives Investitionsmodell

Andererseits kann niemand mit Sicherheit vorhersagen, ob und wann tatsächlich ein Gewinn verbucht werden kann auf dem Händlerkonto. Die Erwartung, dass früher oder später ein Gewinn eintreten wird, ist naheliegend. Faktisch muss dies jedoch nicht zwingend der Fall sein, schon gar nicht im nächsten Trade. Theoretisch ist es gerade bei fehlendem Know-how problemlos möglich, dass Trades immer wieder aus dem Geld enden, so dass das Kapital der Händler schrittweise aufgezehrt wird durch die stetig steigenden Einsätze.

Besser gehen Trader vor, indem sie vorsichtig erste Erfahrungen mit dem Binärhandel sammeln (hier eine Anleitung) und später gezielte Investitionsentscheidungen treffen, statt mit dem Martingale-System riskante Trading-Manöver zu absolvieren, die vor allem eines sind: kostspielig. Die besten Strategien sind hier zusammengefasst.