Binärhandel bzw. Binäres handeln und Binary Options

Binärhandel bzw. Binäres handelnKreativität ist für Broker im WWW ein wichtiger Baustein im Wettbewerb, um sich von anderen Anbietern abzuheben. Bei der Benennung der verschiedenen Produkte und Handelsarten legen die Dienstleister einigen Einfallsreichtum an den Tag. Mit der Folge, dass es oft etliche verschiedene Begriffe für ein und dasselbe Handelsmodell gibt.

icon_5Englische Begriffe dominieren den Sprachgebrauch

Englischsprachige Begrifflichkeiten haben sich von Anfang durchgesetzt, vor allem aufgrund der internationalen Ausrichtung der meisten Broker am Markt (worauf achten bei einem guten Broker?). Und so ist der Terminus „Trading“ gang und gäbe und vielerorts häufiger zu finden als die deutsche Begrifflichkeit „Handel“. Ob „Binärhandel“ oder „Binäres Handeln“, ob „Binäre Optionen“ oder „Binary Options“ – im Prinzip geht es stets um identische Dinge.

Viele Bezeichnungen für vergleichbare Finanzinstrumente

Allerdings zeigt der Blick ins Kleingedruckte, dass sich die Angebote hinsichtlich der Auswahl an Handelsarten und handelbaren Gütern durchaus unterscheiden können zwischen den Broker-Portalen. Ein geläufiger Begriff ist auch der Handel mit „digitalen Optionen“. Diese Formulierung bezieht sich auf die Funktionsweise binärer Optionen, weil sich Tradern eigentlich nur zwei Wahlmöglichkeiten bieten. Ebenso kann das klare Endergebnis eines Trades („Gewinn“ oder „Totalverlust“ – hier übrigens mehr zum Thema Risiken und Chancen) bei binären Optionen mit den binären bzw. digitalen Zuständen „1“ und „0“ verglichen werden.

icon_presentation_7Binäres Handeln durch Extras individualisieren

Fotolia_50360685_Subscription_XXLEntweder setzen Händler auf eine Call-Option, bei der ein Basiswert steigen muss, damit ein Gewinn eingestrichen wird. Oder Händler entscheiden sich für eine Put-Option, bei der der Kurs eines Assets bis zum Ende der gewählten Laufzeit sinken muss (hier ein Artikel über fallende und steigende Kurse). Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich durch den „One Touch-Handel“ und viele weitere Extras, mit denen beim Binärhandel die Definition der genauen Rahmenbedingungen ermöglicht wird.

Auch der Begriff „Binäres Optionen Trading“ wird oft von Anbietern verwendet, um auf die eigenen Produkte aufmerksam zu machen. Nur die eingehende Prüfung der Leistungen und Handelsmöglichkeiten bringt Klarheit, welche Optionen Broker unter den verschiedenen Oberbegriffen zusammenfassen. Vergleichen müssen Trader auch, in welcher Weise mit Optionen gehandelt werden kann. Die meisten Broker arbeiten übrigens seriös, hier mehr zum Thema. Es gibt allerdings unseriöse Strategien wie den Wallstreet Trick.