Was sind Binäre Optionen und wie funktionieren sie?

Aktien und Finanzmarktprodukte aus dem Bereich der Devisengeschäfte kennen die meisten Verbraucher. Ein weiteres Modell, das auch in Deutschland verstärkt auf Zuspruch bei Anlegern stößt, sind so genannte Binäre Optionen. Bekannt sind die Produkte auch als digitale Optionen. Dieser Terminus ist der Tatsache geschuldet, dass der Handel ähnlich dem Binären System erfolgt.

Händler geben Tipps zu Kursentwicklungen ab

Was sind Binäre OptionenDie vergleichsweise jungen Finanzinstrumente, mit denen zunehmend auch unerfahrene Händler spekulieren, ermöglichen das Wetten entweder auf fallende oder steigende Kurse von Optionen. Diese Ausrichtung erklärt die Verwendung des Begriffs „binär“. Er bedeutet, dass eine Option eben nur zwei unterschiedliche Zustände haben kann. Entweder tippen Anleger richtig, dann spricht man davon, dass die Option „im Geld“ endet. „Aus dem Geld“ hingegen heißt es, wenn ein falscher Tipp zum Kurs des Basiswertes zum Ende einer Laufzeit abgegeben wurde.

In anderer Form existieren Optionen schon länger:
Der Begriff der „Optionen“ ist kein neuer. Jedoch waren die Modelle in ihrer klassischen Ausrichtung früher weitgehend Tradern mit größerem Investitionsvolumen vorbehalten. Binäre Optionen hingegen sind auch für Anleger mit eher geringem finanziellen Spielraum zugänglich. Auf dieser Seite finden Sie eine weitere Anleitung über Binäre Optionen.

Große Auswahl interessanter Wirtschaftsgüter für den Optionshandel

Icon_15Getippt wird auf den Basiswert zu einem Einstiegszeitpunkt x einer binären Option. Setzt man auf einen Kursrückgang bis zum so genannten Verfallzeitpunkt y, handelt es sich um eine „Put-Option“. Tipps auf steigende Kurse heißen „Call-Optionen“. Gehandelt wird mit Assets (Wirtschaftsgütern), die als Basiswerte im Mittelpunkt des Options-Handels stehen.

Und von diesen gibt es bei den nationalen und internationalen Handelsplattformen etliche. Zum Beispiel die bereits angesprochenen Devisen, die in diesem Fall in Form von Währungspaaren gehandelt werden. Weiterhin üblich ist der Handel mit internationalen Aktien, Rohstoffen und Indizes, wie etwa dem DAX.

Genaue Abstimmung der Rahmenbedingungen unerlässlich

Icon_4Fotolia_36239211_Subscription_XXLUnterschiede zwischen den Broker-Portalen gibt es im Hinblick auf die Laufzeiten der Optionen. Die Rendite-Aussichten variieren mitunter erheblich. Etliche Dienstleister belohnen Neukunden mit Boni für Kontoeröffnungen und Konto-Einzahlungen.

Last but not least müssen potentielle Händler Aspekte wie Mindesthandelssummen und Absicherungsmechanismus für prozentuale Rückzahlungen im Verlustfall berücksichtigen, um den perfekten Partner für ein Engagement im Bereich der Binären Optionen zu finden.

 

Hier mehr zum Thema:

Lohnen Sie Binäre Optionen?

Kann man damit Geld verdienen?

Welche Risiken und Chancen bestehen?

Wie gut sollte der Broker sein?